Sie wollen selbstbewusst vor der Kamera stehen, Ihr Statement souverän auf den Punkt bringen und entspannt mit Journalisten umgehen?

Sie wollen selbstbewusst vor der Kamera stehen, Ihr Statement souverän auf den Punkt bringen und entspannt mit Journalisten umgehen?

Dann arbeiten Sie einen Tag lang mit mir an Ihrem Medienauftritt!

u

Sie sind in Ihrem Beruf sehr erfolgreich und werden deshalb immer wieder mal für ein Interview angefragt, aber so richtig gerne machen Sie das nicht?

u

Sie wissen, dass Medienberichte für Sie und Ihr Unternehmen wichtig sind, aber Ihre Angst, sich vor einer Fernsehkamera zu verhaspeln oder Ihre Botschaft nicht auf den Punkt zu bringen, ist so groß, dass Sie Interviews eher vermeiden?

u

Sie würden gerne Interviews geben, aber Ihr Produkt und Ihre Branche sind so komplex, dass Sie keine Ahnung haben, wie Sie diese komplizierte Materie einem Journalisten erklären sollen?

u

Journalisten sind Ihnen eher suspekt, weil die aus Ihrer Sicht ja eh nur schreiben, was sie wollen und nur den O-Ton verwenden, der ihnen ins Konzept passt.

u

Ein Fernsehsender möchte Sie gerne als Studiogast begrüßen, aber Sie haben Bammel, zwischen all den Kameras, pudernden Visagisten und hartnäckigen Moderatoren im Scheinwerferlicht zu bestehen, weil Ihnen diese Atmosphäre fremd ist?

u

Sie werden zu einer Podiumsdiskussion eingeladen, aber wissen gar nicht, was da auf Sie zukommt und wie Sie sich gut verkaufen?

u

Sie wissen, dass Videos auf Facebook und auf Ihrer Website hervorragende Marketinginstrumente sind, aber Sie fühlen sich zu unsicher, um tatsächlich Videostatements aufzunehmen?

Was Sie brauchen ist einen Schritt-für-Schritt-Interview-Plan, viel Übung, konstruktives Feedback und einen Coach an Ihrer Seite, die Ihnen neben all dem noch Sicherheit und Rückenwind gibt!

Stellen Sie sich vor…

N

Interviews mit Journalisten gehören künftig zu Ihren Lieblingsterminen, weil Sie kein Bauchgrummeln mehr haben, wenn Sie daran denken, Pressevertretern Rede und Antwort zu stehen.

N

Sie sind für Journalisten ein gefragter Interviewpartner, weil Sie Ihr Statement, Ihre Meinung und Ihre Einschätzung authentisch, souverän und sicher rüberbringen. Und zwar so, dass es jeder Journalist, jeder Leser und jeder Zuschauer versteht.

N

Ihr Auftritt im Fernsehstudio fühlt sich endlich gut an, weil Sie wissen, was auf Sie zukommt und Sie somit entspannt und klar auf die Fragen antworten können.

N

Sie genießen Ihren Auftritt bei der Podiumsdiskussion, weil Sie nicht mehr das Gefühl haben, unvorbereitet, passiv und aufgeregt auf der Bühne zu sitzen. Die Zuschauer im Saal hören Ihnen gerne zu, weil Sie knackige und interessante Wortbeiträge liefern und keine schwammigen Worthülsen.

N

Ihre Mitarbeiter oder Kollegen haben eine noch höhere Meinung von Ihnen, weil Sie Ihr Unternehmen souverän und symphatisch in den Medien präsentieren.

Das alles können wir gemeinsam erreichen!

Als Moderatorin und Fernsehredakteurin habe ich in den letzten 20 Jahren unzählige Interviews geführt und Diskussionsrunden geleitet. Vor Fernsehkameras, hinter Fernsehkameras, auf großen und kleinen Bühnen sowie bei internen Firmenveranstaltungen. Darunter waren Gespräche mit Politikern wie Horst Seehofer und Theo Waigel, mit Fußballlegenden wie Franz Beckenbauer und Paul Breitner, mit Kulturgrößen wie Prof. Helmuth Karasek, Charlotte Knobloch, Senta Berger und vielen weiteren prominenten und weniger prominenten Menschen. Ich weiß, mit welchen Fragen man sein Gegenüber unter Druck setzen kann, wo mögliche Antwortfallen lauern und wie ich es als Journalistin schaffe, solange nachzubohren, bis mein Gegenüber die passende Antwort gibt. All das habe ich gelernt.
Glücklicherweise lässt sich nicht nur lernen, die richtigen Fragen zu stellen, sondern auch die passenden Antworten zu geben. Denn Hand aufs Herz: Nur wenige haben ein Naturtalent für den Auftritt in der Öffentlichkeit.
Nur wer über Medienkompetenz verfügt, kann seine Botschaft glaubwürdig und überzeugend vermitteln. 
Nur wer weiß, wie Journalisten „ticken“ und wie Medien arbeiten, kann journalistische „Fettnäpfe“, die oft weitreichende Folgen haben können, rechtzeitig erkennen und vermeiden.

Das sagen Teilnehmer zum Medientraining:

„Das professionelle Training hat mich begeistert: wir haben realitätsnahe Situationen durchgespielt und analysiert. Das Feedback hat mir geholfen, schnell zu lernen und besser zu werden. Nun gehe ich Mediensituationen viel entspannter an.“

Ralf Bornefeld

Vice President & General Manager, Automotive Sense & Control, Infineon Technologies AG

„Katja Voigt hat mich ganz hervorragend darauf vorbereitet, in einem Fernsehinterview meine Botschaften inhaltlich und zeitlich auf den Punkt zu bringen und dabei immer den Zuschauer im Blick zu behalten. Herzlichen Dank dafür!“

Ralf Memmel

Sprecher der Betriebsleitung Campeon, Infineon Technologies AG

„Das Medientraining mit Frau Voigt war ein Lehrgang auf höchstem Niveau. Sie hat mir sehr geholfen, mich für eine von Journalisten moderierte Panel-Diskussion vorzubereiten. Ich habe viele tiefe Einblicke in die Medienwelt bekommen und habe auf eine spielerische Art und Weise schnell gelernt, auch mit den schwierigsten Fragen umzugehen. Vielen Dank!“

Dr. Dusan Graovac

Director and Global Head of System Engineering, Infineon Technologies AG

Was ich für Sie tue:

N

Wir arbeiten einen Tag lang eins zu eins an Ihrem Medienauftritt. Egal, ob Print, Hörfunk oder Fernsehen.

N

Ich nehme Sie mit „backstage“, damit Sie erfahren, wie Journalisten ticken, was sie von Ihnen wollen, wie Redaktionen arbeiten und vor welchen Herausforderungen sie stehen.

N

Ich zeige Ihnen, wie Sie sich inhaltlich auf ein Interview oder eine Diskussionsrunde vorbereiten.

N

Ich übe mit Ihnen, wie Sie Statements knapp und treffsicher formulieren.

N
Ich erkläre Dir, warum es nicht unbedingt journalistische Absicht sein muss, wenn von Deinem Interview nur 15 Sekunden ausgestrahlt werden, obwohl die Aufzeichnung 10 Minuten dauerte.
N

Ich trainiere mit Ihnen, wie Sie auf provozierende Fragen reagieren.

N

Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihre Stimme und Ihre Körpersprache gezielt einsetze, ohne sich verstellen zu müssen. Denn Sie sind das Original, keine Kunstfigur.

N

Ich gebe Ihnen Tipps, worauf Sie bei der Wahl Ihrer Kleidung achten sollten, wenn Sie einen Fernsehauftritt vor sich haben.

N

Ich habe viele Übungen und Tipps dabei, wie Sie Ihr Lampenfieber in den Griff bekommen.

N

Ich informiere Sie, welche Rechte Sie beim Interview haben.

N

Ich trainiere mit Ihnen auf Wunsch in einem echten Fernsehstudio unter Live-Bedingungen – mit Regie, großen Scheinwerfern und Teleprompter.

UND SO EINFACH GEHT`S:

w

Schritt 1: DAS VORGESPRÄCH

Zuerst lernen wir uns in einem unverbindlichen, kostenlosen Gespräch kennen. Wir schauen, ob wir gemeinsam arbeiten wollen. Außerdem finde ich so heraus, ob das Medientraining wirklich das Richtige für Ihr Anliegen ist.

i

Schritt 2: DER FRAGEBOGEN

Haben Sie ein Medientraining gebucht, erhalten Sie von mir per Mail einen Fragebogen. Diesen füllen Sie bitte rechtzeitig vor unserem gemeinsamen Training aus, damit ich mich auf unsere Zusammenarbeit vorbereiten kann.

Schritt 3: DER LIVE-TAG

Wir arbeiten einen Tag lang an Ihnen und Ihrem Medienauftritt. Ich werde Sie mit gezielten Interviewfragen auf Ihren Auftritt vorbereiten und gemeinsam analysieren wir Ihren Fortschritt. Mit jedem Mal werden Sie sicherer, souveräner und lockerer werden. Sie wissen, wie Sie Ihre Kernbotschaft in 30 Sekunden verpacken und wie Sie Angriffe oder Unterstellungen von Journalisten souverän abwehren. Nach dem Mediencoaching haben Sie ein klares Bild Ihres Auftritts. Und keinen Grund mehr, nervös zu sein. 

Unser Vorgespräch

Ich freue mich, Sie in dem Gratis-Vorgespräch kennenzulernen. Hier checken wir ab, ob das Medientraining das Richtige für Sie ist und wir wirklich zusammenarbeiten möchten.

Firmentraining

Auf Wunsch führe ich dieses Training auch bei Ihnen im Unternehmen durch. Selbstverständlich auch für Gruppen bis max. 8 Teilnehmer. Schreiben Sie mir hier eine Mail, damit wir Ihre Präsentation auf das nächste Level heben können.

Holen Sie sich jetzt den 5-Schritte-Plan, mit dem Sie Ihr Lampenfieber in den Griff bekommen!