So findest Du Dein richtiges Sprechtempo

Für eine gute und souveräne Präsentation ist das richtige Sprechtempo enorm wichtig. Was aber ist das richtige Sprechtempo? Bedeutet das, dass wir besonders langsam, mit Pausen, sprechen? So dass uns jeder folgen kann und wir das Gefühl haben, unsere Zuhörer hängen vor lauter Spannung an unseren Lippen. Oder bedeutet das, dass wir vorne stehen und ganz schnell unsere Inhalte unseren Zuhörern näher bringen. Wir haben schließlich 37 PowerPoint Folien dabei, für die haben wir allerdings nur 10 Minuten Zeit und da gibt es keine Zeit zu verlieren, deswegen sind wir besonders schnell unterwegs, so schnell, dass uns keine Zeit zum Atmen bleibt und die Stimme gepresst klingt.

  • Hast Du während eines Vortrags auch das Gefühl, dass Dir die Luft zum Sprechen gar nicht ausreicht?
  • Du redest so viel und so schnell, dass zum Atmen einfach keine Zeit mehr ist?

Das richtige Sprechtempo ist weder zu langsam noch zu schnell.

Du kannst dich an dem Sprechtempo orientieren, das Du hast, wenn Du Deinem Mann, Deiner Frau, Deinen Kindern, Deinen Freunden etwas erzählst. Wenn nicht gerade etwas total Außergewöhnliches passiert ist, sprechen wir in unserem vertrauten Alltag in einem ganz normalen Tempo.
Warum werden wir also so komisch, sobald wir vor einer Gruppe stehen und einen Vortrag halten?

Schau Dir mein Video an und hol Dir meine Tipps, wie Du Dein optimales Sprechtempo findest.

Wie Du im Video gesehen hast, kann auch Lampenfieber ein Grund sein, warum Du bei Deinem Vortrag zu schnell sprichst. Wenn Du Tipps und Tricks haben möchtest, um Deine Aufregung und Anspannung in den Griff zu bekommen, hol Dir hier meinen 5-Schritte-Plan.

Und wenn Du Lust hast, verrate mir doch in den Kommentaren, wie Du Dein richtiges Sprechtempo findest. Was hilft Dir dabei, nicht zu schnell und nicht zu langsam zu präsentieren?

Foto: Ryan McGuire – gratisography.com

Hol Dir jetzt den 5-Schritte-Plan, mit dem Du Dein Lampenfieber in den Griff bekommst!